Geistliche Begleitung

 

Dem Leben Richtung geben

Glaubens- und Lebensorientierung durch geistliche Begleitung

Wie kann mein Leben gut gelingen? Bin ich auf dem richtigen Weg? Wie kann ich mein Leben und meinen Alltag in Gott verankern? Wie gehe ich mit Problemen, Lebenskrisen und der Frage nach dem Sinn meines Lebens um? Wie lerne ich Gott im Alltag besser kennen und wie kann ich ein gutes, in Gott verankertes Leben führen? Wie gehe ich mit meinen Beziehungen zu meinen Mitmenschen um? Wie bewältige ich Krisen?

Das Leben eines jeden Menschen, dieser Pilgerweg zu Gott, ist ein wunderbares Abenteuer: Ein Weg mit Höhen und Tiefen, mit Krisen und Freuden, mit Herausforderungen und ruhigen Zeiten. Und es verlangt von uns an den Wegkreuzungen immer wieder neu Entscheidungen zu treffen, die uns weitere bringen auf dem Weg dieser Mensch zu werden, den Gott sich in seiner Liebe erdacht hat.

Diesen Weg müssen wir nicht allein gehen. Wir gehen in der als Familie in der Gemeinschaft der Kirche, unserer Freude und Lieben. Seit jeher hat die Kirche den Menschen auf diesem Weg mit ihrem Rat und dem Schatz einer jahrtausendealten Erfahrung zur Seite gestanden.

 

Einzelgespräche und geistliche Begleitung in St. Clemens

Die Patres stehen Ihnen daher sehr gern zum Gespräch und zur geistlichen Begleitung zur Verfügung.

Wenn Sie ein Problem auf dem Herzen haben, nicht mehr weiterwissen oder einfach mit einem unserer Patres sprechen möchten, können Sie einfach vorbeikommen oder – noch besser – einen Termin vereinbaren, um in aller Ruhe Ihre Sorgen, Nöte und Fragen zu besprechen.

Daneben besteht aber auch die Möglichkeit der regelmäßigen geistlichen Begleitung.

In regelmäßigen, gemeinsam verabredeten Einzelgesprächen wird Sie einer unserer Patres auf Ihrem Weg begleiten

Über den Inhalt der Gespräche wird absolute Verschwiegenheit bewahrt.

 

 

Geistliche Begleitung: Eine Ermutigung zu werden, was ich sein kann

Alle Menschen werden als Original geboren, doch viele Menschen sterben als Kopie

Eine Geschichte

„Rabbi Sussja von Anipoli pflegte auf seinen Wanderungen von Ort zu Ort den Menschen zu sagen: „Ich fürchte mich nicht davor, keine Antwort zu finden, wenn ich nach meinem Tod vom höchsten Richter gefragt werde: Sussja, warum warst Du Deinem Volk nicht so ein großer Führer wie Mose oder so ein feuriger Prophet wie Elija oder so ein berühmter Schriftgelehrter wie Rabbi Akiba? - Aber ich fürchte, dass meine Worte verstummen, wenn ich gefragt werde: Sussja, warum bist Du nicht Sussja geworden? Warum hast Du Dich entfernt von dem Bild, nach dem ich Dich geschaffen? Warum bist Du mit Deinen Anlagen und mit meinen Gaben Dir so fremd, so unähnlich geworden?“

 

 

Was ist geistliche Begleitung?

Geistliche Begleitung hilft Dir, mit all dem, was zu Dir gehört, den eigenen Weg zu suchen und zu gehen, die eigene geistliche Quelle, Gott zu finden und daraus zu schöpfen. Geistliche Begleitung trägt dazu bei, die Voraussetzungen zu schaffen, unter denen sich das Wirken des Heiligen Geistes entfalten kann. Ihr Ziel ist die Unterstützung einer immer größeren Offenheit für das Wirken Gottes in Deinem Leben.

Geistliche Begleitung meint regelmäßige Gespräche mit einem Priester, der Zeit für Dich hat und ganz Ohr ist. Er hört Dir intensiv zu, versucht zu verstehen und fragt gegebenenfalls nach, damit Du auf Ihrem Weg mit Gott vorangehen kannst.

 

Sehnsucht, Bereitschaft zur Wandlung, Erfahrung

Eine gelingende Entfaltung und Nachhaltigkeit der Geistlichen setzt die Sehnsucht voraus, das ganze Leben tiefer in Gott zu verankern, und dann auch die Bereitschaft, persönlich die Verantwortung für die konkreten Schritte im Leben zu übernehmen. Es geht dabei um Wachstums- und Wandlungsprozesse, die verschiedenste Bereiche menschlichen Lebens betreffen. Dabei können sich Widerstände und Umwege zeigen.

Im Zentrum des Begleitgesprächs steht die Erfahrungsdimension des Lebens und nicht das religiöse oder theologische Wissen. Es geht um das Leben aus dem Glauben, das heißt die Beziehung zu Gott, zu sich selber und zu den Nächsten, sowie zur Schöpfung. Es geht um Begleitung auf einem persönlich-existentiellen Weg: Die Geistliche Begleitung ist ein aufmerksam-einfühlendes, hörendes und wahrnehmendes und unter Umständen auch konfrontierendes Mitgehen des Lebens- und Glaubensweges, den ein Mensch geht, beziehungsweise von Gott geführt wird. Sie berücksichtigt die Persönlichkeit und die Lebenssituation des Begleiteten und findet als Begleitgespräch etwa monatlich statt. Sie geschieht aus dem Glauben an den dreieinigen Gott, eigener geistlicher Erfahrung und entsprechender Qualifikation des Begleiters. Er leitet auch zu wegentsprechenden geistlichen Übungen an und bezeugt Gottes Treue in Jesus Christus als tragendes Fundament des Lebens. (Quelle: www.pallottiner.org)

Bildnachweis: Schutzengel in der Bürgersaalkirche München © Theodor Frey